Archiv

Über den Werteverfall unserer Gesellschaft

Oder: Man muss einfach ein Arschloch sein.

Ich war immer freundlich , lieb und nett
Kriegte nie irgend'ne Frau ins Bett
Und dann auf Macho- cool und arrogant
Plötzlich kamen sie angerannt

Und wieder seh' ich , wie's im Leben läuft
Wer hart ist, laut und sich besäuft
Kommt bei den Frauen besser an
Wer will schon einen lieben Mann?

Daraus ziehst du Konsequenzen
Und du schaltest um auf schlecht
Die Welt ist ein Gerichtssaal
Und die Bösen kriegen Recht

Du mußt ein Schwein sein in dieser Welt
Schwein sein
Du mußt gemein sein in dieser Welt
Gemein sein
Denn willst du ehrlich durchs Leben geh'n
Ehrlich
Kriegst'n Arschtritt als Dankeschön
Gefährlich

Weil ich weiß, daß ich's mir leisten kann
Stell' ich mich überall vorne an
Und ist einer sanft und schwach
Hör mal, wie ich drüber lach'
Bei den freundlichen Kollegen
Halt ich voll dagegen
Obwohl mich keiner mag
Sitz' ich bald im Bundestag

- Die Prinzen

 

Das das so ist, bezweifle ich nicht. ich finds nur zu Schade das das so sein muss. Die Schuld an dem Werteverlust tragen also die Frauen. Oke die Folgerung ist selbstverständlich nicht allzu richtig... aber... Fick dich, Gesellschaft!

3.12.07 19:14, kommentieren

Warum Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören können

Gefunden auf Ralfy.de

Ich hatte nie richtig verstanden, warum Sexbedürfnisse von Männern und Frauen so unterschiedlich sind. Alle diese Geschichten von Mars und Venus.... Und ich hatte auch nie verstanden, warum Männer mit dem Kopf und Frauen mit dem Herz denken.
Letzte Woche sind meine Frau und ich ins Bett gegangen. Wir fingen an, uns unter der Decke anzufassen, zu streicheln, zu küssen.... Ich war schon sehr heiß und ich dachte das beruht auf Gegenseitigkeit, da die ganze Sache eindeutig sexuell orientiert war.
Aber genau in dem Moment sagte sie mir: "Hör zu, ich habe jetzt keine Lust Liebe zu machen, ich hab nur Lust, dass du mich fest in deine Arme nimmst, mmh?"
Ich antwortete: "WAAAAAS?"
Sie sagte mir dann die Zauberworte: "Du kannst einfach nicht mit den emotionellen Bedürfnissen einer Frau umgehen"...
Am Ende hab ich kapituliert und resigniert. Ich hatte in dieser Nacht keinen Sex und so bin ich eingeschlafen.

Am nächsten Tag gingen meine Frau und ich in einem Einkaufszentrum bummeln.... Ich sah sie an, als sie 3 schöne aber teure Kleider anprobierte.
Da sie sich nicht entscheiden konnte, sagte ich ihr, sie soll alle drei nehmen. Sie konnte ihren eignen Ohren nicht trauen und so von meinen verständnisvollen Worten motiviert sagte sie heiter, sie würde auf Grund der neuen Kleider ein paar neue Schuhe brauchen, die leider 600,-Euro kosten.
Da habe ich zugesagt, ich fand es richtig....
Danach kam sie noch mit einer Armkette mit Diamanten, die sie entdeckt hatte. Wenn ihr sie gesehen hättet... Sie war total begeistert!!! Sie glaubte wahrscheinlich, ich wäre plötzlich verrückt geworden, aber das war ihr eigentlich egal. Ich glaub, ich hab ihr ganzes philosophisches Schema kaputt gemacht, als ich wieder "Ja" sagte.
Jetzt war sie fast sexuell erregt.
Leute, ihr Gesicht war unglaublich, das hättet ihr sehen müssen. Genau in dem Moment sagte sie mir mit ihrem schönsten Lächeln: "Gehen wir zur Kasse zahlen!"
Es war so schwierig, nicht lachen zu müssen, als ich ihr sagte: " Nein Schatz, ich glaub ich hab jetzt keine Lust, die ganzen Sachen zu kaufen"
Ihr Gesicht wurde kreidebleich, wirklich, und noch mehr als ich noch dazu
sagte:
"Ich hab jetzt nur Lust, daß du mich umarmst"
Als sie vor Wut und Hass fast platzte, kam natürlich das letzte
Meisterstück:
"Du kannst mit den finanziellen Möglichkeiten eines Mannes einfach nicht umgehen."

 

4.12.07 21:18, kommentieren